IHR CoACH

Hallo!

Mein Name ist Gillian Ahrens. Meine Muttersprache ist Englisch. Ich wurde in Cornwall, England, geboren, wo ich auch aufgewachsen bin.

 

 

 

Ich habe einen B.A. (Hons) Business Studies - Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und habe im Einzelhandel und im Versicherungssektor gearbeitet.

 

Mit Beginn meiner Lehrtätigkeit erwarb ich folgende Qualifikationen:

 

City & Guilds, London, England

 

Erstzertifikat für die Lehrtätigkeit im Bereich der grundlegenden Kommunikationsfähigkeiten

 

-9282 Literacy (Lesen und Schreiben)

 

-9284 ESOL Englisch für Ausländer

 

College of St Mark and St John Exeter, England

 

Module of Advanced Professional Study – Erwachsenenbildung

 

Marble Arch Teacher Training School, London, England

 

UCLES/RSA TEFL Zertifikat

 

Guild University London, England

 

Zertifikat für die Lehrtätigkeit im Bereich Geschäftsenglisch (Merit)

 

 

Ich war nicht nur Trainerin in England, sondern auch Koordinator für Cornwall und habe andere Trainer im ESOL Programm in Cornwall geschult.

 

“Wanderlust” – ja, wir verwenden dieses Wort im Englischen: durch meine Arbeit an verschiedenen Sprachinstituten in Deutschland ergaben sich Kontakte mit Firmen wie zum Beispiel RWE, Siemens etc.

 

Seit 2004 bin ich selbständig und arbeite für große und mittelständische Firmen in der Region.

 

„Gill Ahrens hat mich wunderbar praxisnah auf meine Trainings in englischer Sprache mit internationalen Teilnehmern vorbereitet. Es war eine gute Mischung aus Auffrischung von Grammatik und Fachvokabular sowie dem Einüben von Unterrichtssequenzen. So konnte ich sehr locker, gut vorbereitet und stressfrei in meine Kundenaufträge starten! Outstanding and thanks very much!“

Dagmar Hees-Rave, Training and Consulting

 

„Das ich jetzt nach einigen Wochen schon wieder recht unverkrampft von Deutsch zu Englisch umsteigen kann, liegt an deiner guten Begleitung, liebe Gill"

Kundin 

 

Wo soll es hingehen?  

Das englische Wort "Coach" bedeutet "Kutsche" - ein komfortables und sicheres Transportmittel, das schon Könige und Adlige im alten England nutzten. Der Kutscher brachte seine kostbaren Fahrgäste sicher durch die verwinkelten, schlammigen Straßen Londons, die voller Schlaglöcher und Stolperfallen waren, sodass sie trockenen Fußes an ihr Ziel gelangten. Die Kutsche war die Luxuslimousine von damals - mit einem diskreten, ortskundigen Chauffeur.

 

Wählen Sie ihr persönliches Ziel und als Ihr Coach für Geschäftsenglisch hole ich Sie "an der Haustür" ab: nämlich bei Ihrem derzeitigen Englisch-Können. Und dann zeige Ihnen die passende Route und unterstütze Sie dabei, Ihr Ziel zu erreichen. Sie wählen den Zeitraum, die Termine und die Dauer unserer Sitzungen. Ich biete Ihnen eine Reihe von Lernmethoden, aus welchen wir gemeinsam diejenigen auswählen, die am besten zu Ihnen passen.

 

So gestalte ich für Sie das Lernen so leicht und angenehm wie möglich. Denn der Mensch lernt am besten wenn er Spaß an der Sache hat.

 

Wie schnell passiert es auf dem Weg, dass man die Richtung ändern muss: Plötzlich steht eine unvorhergesehene Geschäftsreise ins Ausland oder ein wichtiges Meeting mit internationalen Kunden an und Sie brauchen schnell ganz konkrete Unterstützung. Auch in diesen Fällen bin ich für Sie da: Wir können Termine ändern und ich unterstütze Sie bei der Vorbereitung Ihrer Geschäftsreise, Ihres Vortrags, usw.

 

Ich verstehe, wie frustrierend es sein kann, wenn man sich nicht fließend in einer zweiten Sprache ausdrücken kann. Sollten Sie also bei einer wichtigen Besprechung oder Telefonkonferenz Englisch sprechen oder verhandeln müssen, zwar bevor Sie sich dafür bereit fühlen, so biete ich Ihnen auch einen Dolmetscher-Service an.

 

Wie schnell passiert ein "Unfall", weil man die Umgangsformen und kulturellen Gepflogenheiten der Geschäftspartner nicht kennt.

 

Als Ihr persönlicher Coach berate ich Sie sowohl in Fragen der englischen Sprache, sondern auch wenn es um interkulturelle Kompetenz geht. Denn die werden Sie brauchen, um für Sich und Ihr Business einen guten Eindruck zu hinterlassen.

 

„Der Alltag in einer Uni-Bibliothek wird zunehmend internationaler. Englischsprachige Schulungen halten, Auskunfts- und manchmal auch Konfliktgespräche an der Ausleihtheke gehören zu den täglichen Herausforderungen. Frau Ahrens nahm die Angst vor dem Sprechen, die Angst Fehler zu machen. Mit viel Geduld und pädagogisch-didaktischem Know-How schaffte sie es, dass es für

 mich inzwischen selbstverständlich ist, mit englischsprachigen Verlagsvertretern E-Mails zu wechseln und 1-stündige Schulungen für Studierende zu halten. Wenn Sie wüssten, wie der Ausgangspunkt meiner Kenntnisse war (ich brachte keinen vollständigen Satz heraus), könnten Sie erahnen, was Frau Ahrens hier bewirkt hat." 

Fr. M. Rauh Dipl. Bibliotherin (FH)